Social Media – aber sicher!

Jugendbüro lädt in Kooperation mit dem „Kommissariat Kriminalprävention“ am 15.05.2019 zum Infoabend ein

Instagram, Snapchat, Tellonym und TikTok sind Messenger, die bei den Jugendlichen aktuell sehr beliebt sind. Viele Eltern haben jedoch noch nie davon gehört und wissen gar nicht, was die Apps genau beinhalten. Und auch die jüngeren Kinder sind in den sozialen Netzwerken und im Internet unterwegs und somit auch nicht vor Gefährdungen sicher.

Das Jugendbüro der Stadt Sundern lädt zur Präventionsveranstaltung mit Kriminalhauptkommissar Stefan Didam vom Kommissariat Kriminalprävention ein.

Im Fokus stehen unter anderem die diversen Medien und Apps, die die Kinder und Jugendlichen im Alltag nutzen und Gefahren, die im Internet lauern können.

Herr Didam berät außerdem zum Umgang und der Erziehung mit Medien und gibt konkrete Präventionstipps: Wie kann ich verhindern, dass ich in TikTok von Fremden angesprochen oder belästigt werde? Und wie behalte ich die Kontrolle über meine privaten Daten? Wann hafte ich eigentlich als Elternteil? Was ist Cybermobbing, wie äußert sich dies und was kann ich dagegen tun?

Die Veranstaltung richtet sich an alle Eltern und Interessierte und findet am Mittwoch, den 15.05.2019 um 18.00 Uhr im Ratssaal der Stadt Sundern statt.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich und die Teilnahme ist kostenlos. Bei Bedarf stellen wir eine Teilnahmebescheinigung aus.

Bei Rückfragen wenden Sie sich an das Jugendbüro unter der 02933 /81-112, 02933/ 81-261 oder 02933/ 81 -265. Nähere Informationen erhalten Sie außerdem unter www.jugendbuero-sundern.de

Kontakt

Jugendbüro Sundern

Rathausplatz 1
59846 Sundern

Ansprechpartnerinnen: Lena Willeke & Jana Fricke
Telefon: 02933/ 81-112 oder -261
Fax: 02933/ 81-111
E-Mail: jugendbuero@stadt-sundern.de

Wir freuen uns auf deine Nachricht.